fbpx
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Der richtige Napf für Ihren Hund

Ein Hundenapf zählt zu der Grundausstattung bei der Haltung eines Vierbeiners, doch diese im ersten Moment simpel wirkende Anschaffung bringt einige Kriterien mit, die je nach Rasse und Größe des Tieres unterschiedlich sind. Das Angebot ist riesig, egal ob Modell, Farbe, Material oder sonstige Extras, der Markt ist überfüllt mit Produkten dieses Themenbereiches.

Die grundlegenden Kriterien beim Kauf eines Napfes:

  • Rutschfestigkeit auf dem Boden, damit der Napf beim Essen an Ort und Stelle bleibt
  • Die Größe des Napfes sollte auf die Größe des Hundes angepasst sein
  • Leichtigkeit beim Säubern des Napfes

Hierbei sollte man vor allem auf die richtige Größe des Napfes achten. Ist dieser zu groß, sprich die Portion wirkt sehr klein auch wenn sie optimal ist, kann das Unsicherheiten beim Tier auslösen – ist dieser zu klein, müssen gegebenenfalls mehrerer Portionen gegeben werden und das Tier gewöhnt sich daran.

Im folgenden Beitrag führen wir die wesentlichsten Modell bzw. Arten von Hundenäpfen auf und erläutern deren Eigenschaften und Vorteile.

Fressnäpfe aus Edelstahl

Jeder kennt ihn oder hat schonmal einen gesehen. Der Edelstahlnapf ist der Klassiker schlechthin unter den verschiedenen Modellen. Er ist robust, langlebig, leicht zu säubern und erhältlich in jeglicher Größe. Die Rutschfestigkeit wird mittels eines Gummirings an der auf dem Boden liegenden Seite sichergestellt. Besonders der feste Stand des Behälters sollte vorhanden sein, da gerade junge Hunde schnell irritiert von Geräuschen und Bewegung sind.

>>Hier können Sie bequem und stressfrei einen Edelstahlnapf bestellen.

Kunststoffnäpfe

Eine nahezu baugleiche Alternative zum Napf aus Edelstahl, bilden Näpfe aus Kunststoff. Diese sind zwar nicht ganz so robust bzw. langlebig, aber genauso leicht zu säubern und ebenso erhältlich in sämtlichen Größen. Außerdem erlaubt das Material die verschiedensten Farben und Muster, was bei der Anschaffung allerdings an zweiter Stelle stehen sollte.

Ein weiterer, positiver Aspekt des Materials ist die Eignung für Welpen oder Junghunde. Diese sind oftmals stürmisch und beißen auch gerne mal auf allen möglichen Gegenständen herum. Ein Plastiknapf verringert das Risiko von Zahnschäden, auch wenn dieser beim Herumkauen eventuell Spuren davon trägt.

Überzeugt? 

Höhenverstellbare Näpfe

Neben dem Volumen eines Napfes, kann auch die Standhöhe von hoher Bedeutung sein und Problematiken mit sich bringen. Vor allem bei großen Hunden spielt dies eine Rolle, da sie sich tief bücken müssen, um den Kopf zum Napf bewegen. Dabei muss das Tier seine Ellenbogen auseinander drücken, sodass die Ellenbogenknochen nicht in den Brustkorb drücken. Diese Zwangshaltung ist nicht optimal für einen Hund und ist für diesen meist auch recht unangenehm.
Folglich sollte der Napf etwas höher angeboten werden, um ein Beugen des Kopfes zu vermeiden. Zudem unterstützt ein Napf in der richtigen Höhe und Position die gesunde Verdauung, da dieser beim Fressen nun die korrekte Körperhaltung bei der Fütterung gegeben ist.

Melamin Hundenäpfe

Diese Variante ist eher bei Besitzern beliebt, welche Wert auf das Äußerliche eines Futterbehälters legen. Bei Melamin Hundenäpfen kann die eigentliche Futterschüssel eingesetzt und ausgewechselt werden. Diese Eigenschaft garantiert eine leichte Säuberung und ist somit auch leicht hygienisch sauber zu halten.
Was Melamin Näpfe allerdings ausmachen, ist die Auswahl an Farben und Mustern der äußeren Schüssel in die der eigentliche Napf eingesetzt wird. Das geht soweit, dass man bei manchen Anbietern sogar individuell den Napf mit Namen oder sonstigen Motiven auf Wunsch versehen lassen kann.

„Slow-Feed“ Näpfe / Antischlingnäpfe

Nicht selten sind Hunde etwas ungestüm beim Fressen und neigen gelegentlich auch zum Schlingen. Eine zu schnelle Aufnahme des Futters kann zu Problemen bei der Verdauung führen und wird oftmals auch nicht besonders gut vom Magen vertragen. „Slow-Feed“ Näpfe haben die Aufgabe das genannte Problem zu verhindern.
Auch den „Slow-Feed“ Napf gibt es in verschiedenen Modellen und Farben, sind allerdings vom Prinzip her alle gleich. Der Behälter weist in der Regel eine Art von Rillen oder Wölbungen im Inneren auf, wodurch die Nahrungsaufnahme gewollt und deutlich verlangsamt werden kann und somit auch kontrolliert werden kann.

Langohrnäpfe

Als Mensch hat man sich wahrscheinlich noch nie Gedanken darüber gemacht, wie man verhindert, dass die Ohren im Essen oder im Wasser hängen. Die Ohren bei Rassen wie dem Basset Hound sind länger aus der Kopf hoch ist und hängen seitlich herunter. Bei einem handelsüblichen, runden Napf sorgt das besonders bei der Wasseraufnahme zur Unannehmlichkeit für den Hund und die dadurch entstehende Sauerei.
Hierfür wurden Näpfe entwickelt, welche länglich konstruiert sind, um diesem Problem vorzubeugen. Achten Sie dennoch auf die passende Größe des Behälters, denn jeder Hund hat individuelle Bedürfnisse in Sachen Größe.

Hundenäpfe mit Deckel

Neben gierigen Hunden, die zum Schlingen neigen, gibt es auch Tiere die ihr Futter langsam oder nicht auf einmal verzehren. Gerade bei älteren Hunden tritt dies häufiger auf. Die Tiere fressen nach eigenem Bedarf und lassen Überreste im Behälter.
Qualitativ hochwertiges Hundefutter ist nicht gerade billig, folglich wurden Näpfe mit Deckel entworfen und auf den Markt gebracht. Mittels eines solchen Napfes, kann die Frische des Futters erhalten bleiben, indem Sie den Deckel einfach schließen, nachdem Sie festgestellt haben, dass Ihr geliebter Vierbeiner das Essen vorerst eingestellt hat.
Mit etwas Training und Gewöhnung kann einem Hund sogar beigebracht werden, diese bei Bedarf selbst wiederzuöffnen.

>>Jetzt hier klicken & direkt einen Hundenapf mit Deckel bestellen! Online, einfach, bequem – direkt zu Ihnen nach Hause!

Geschäft oder Online?

Uns ist bewusst, dass es noch unzählige andere Modelle und Varianten an Hundenäpfen gibt – vermutlich würden diese sogar ein Buch füllen. Wir haben uns auf die beliebtesten bzw. gängigsten und sinnvollsten Konstruktionen beschränkt.
Neben anderen sinnvollen Produkten, wie dem Reisenapf, gibt es auch sehr viele, unnütze oder ungeeignete Formen und unterschiedliche Konstruktionen. Wie zuerst erläutert sollte der Kauf abhängig von der Größe des Tiers, speziellen Bedürfnissen je nach Rasse und natürlich des Materials getätigt werden. Keramiknäpfe sollten zum Beispiel gut versiegelt sein, um eventuell entstehende Rissen zu vermeiden, was folglich die Säuberung erschwert.

Trifft man seine Auswahl mit viel Bedacht, kann Langlebigkeit, Hygiene des Napfes und die Gesundheit des Tieres garantiert oder unterstützt werden.
Wenn Sie den entsprechenden Napf in einer Tierhandlung kaufen möchte, empfehlen wir vor Ort die Beratung eines Angestellten hinzuzuziehen oder Sie gehen in ein Hundefachgeschäft, um wirklich kompetente Beratung garantiert zu bekommen.

Andernfalls können Sie natürlich auch ganz einfach und per Mausklick einen Fressnapf online bestellen – Hier gelangen Sie zu unserem Marktplatz und einer großen Auswahl an ausgewählten Produkten. Informieren Sie sich im Vornerein über die nötigen Eigenschaften bzgl. der Rasse und Größe Ihres Hundes und achten Sie auf Nutzer-Bewertungen und Kommentare.