fbpx
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Fila Brasileiro

  • Große Hunderassen
  • Begleithunde
  • Wach-/ Schutzhunde
  • Familienhunde
  • Große : 60 bis 75 cm

  • Gewicht : 57 bis 82 kg

  • Alter : 9 bis 11 Jahre

Der Fila Brasileiro ist ein stämmiger, zu den großen Hunderassen gehörender Hund. Bei einer erstaunlichen Schulterhöhe von 60 bis 75 cm bringt er ein Gewicht von sage und schreibe 57 bis 82 kg auf die Waage. Ähnlich wie bei den meisten großen Hunderassen ist auch die Lebenserwartung des Fila Brasileiro mit 9 bis 11 Jahren recht gering.

Körperbau

Das Erscheinungsbild des Fila Brasileiro zeigt eindeutig Merkmale von Molossern. Er hat kraftvolle Knochen, eine rechteckige und kompakte Struktur, wirkt aber harmonisch und gut proportioniert. Der massive Körper ist überraschen agil und zeigt eine konzentrierte Beweglichkeit.

Die Schultern, in abfallender Linie, sind gut voneinander getrennt und weisen einen deutlichen Abstand zwischen den Schulterblättern auf. Der Widerrist liegt niedriger als die Kruppe. Der Rücken ist hin zur Kruppe sanft ansteigend. Seinen Abschluss findet der Rücken in einer Rute, welche sehr breit an der Wurzel und mittellang angesetzt ist, sich aber deutlich verjüngt. Ist der Hund wachsam, so wird der bis zu den Sprunggelenk reichende Schwanz hochgezogen und die Kurve am Ende wird stärker betont.

Der Kopf des Fila Brasileiro ist im Verhältnis zum Körper groß, schwer und massiv. Dieser wird von einem starken, sehr muskulösen Nacken getragen, welcher auf Grund der Muskelmasse den Eindruck von geringer Länge erweckt. Die Erscheinung des Kopfes runden die anhängigen, großen, dicken, sowie v-förmigen Ohren ab. Breit an der Basis und sich zu den Enden verjüngend mit abgerundeten Spitzen.

Herkunft und Ursprung

Beim Fila Brasileiro geht man davon aus, dass er eine Kreuzung aus alten europäischen Doggen, Bloodhounds, Bulldogs und Mastiffs ist. Die Vorfahren fanden ihren Weg mittels spanischen und portugiesischen Schiffen nach Südamerika, wo sie als Wach-/, Spür-/ und Treibhund eingesetzt wurden. Die systematische Zucht dieser eigentlich alten Rasse begann allerdings erst im Jahr 1947. Seinen Weg nach Deutschland fand der Fila Brasileiro letztendlich durch den deutschen Herzog Albrecht von Bayern, welcher die Rasse als erstes in Adelskreisen als Jagdhund einführte, wo er auch schnell an Beliebtheit gewann.

Wesen / Charakter & Hinweise zur Haltung

Mut, Entschlossenheit und herausragende Tapferkeit sind Teil der Eigenschaften des Fila Brasileiros. Mit seinen Besitzern und seiner Familie ist er fügsam, gehorsam und äußerst tolerant gegenüber Kindern.
Ihre Loyalität ist sprichwörtlich und sucht nach der Gesellschaft ihres Besitzers.
Der Hund zeigt eine ruhige Stimmung, ausgeprägtes Selbstbewusstsein, ohne von seltsamen Geräuschen oder Umständen gestört zu werden. Als unübertroffener Hüter der Besitztümer betreibt er auch instinktiv Großwildjagd und Viehzucht, während eine seiner Eigenschaften eine natürliche Zurückhaltung gegenüber Fremden ist. Insbesondere auf seinem eigenen Territorium muss er anfällig für kontrolliertes Handling sein.
In ruhigen Situation ist er stets gelassen und in Generellen edel und selbstbewusst. Filas zeigen niemals einen gelangweilten oder abwesenden Ausdruck. Wenn sie aufmerksam sind, sollte sein Ausdruck die Entschlossenheit widerspiegeln, die durch einen festen, durchdringenden Blick vermittelt wird.

Felltyp, Farben und Pflege

Das Fell des Fila Brasileiros ist kurz, geschmeidig und eng am Körper anliegend. Das Haarkleid des Hundes ist gestromt, rehfarben oder schwarz. Hin und wieder sind eine schwarze Maske, sowie weiße Zeichnungen an Füßen, Brust und Schwanzspitze zu sehen. Das Fell ist mit wenig Pflegeaufwand verbunden.

Ernährung

Da der Fila Brasileiro eine sehr kräftige und große Hunderasse ist, hat er dementsprechend auch einen recht hohen Bedarf an Nahrung. Allerdings sollte eine Überfütterung dringlichst vermieden werden, da auch diese Hunderasse, wie alle anderen großen Hunderassen, anfällig für Gelenks-/ und Hüftkrankheiten ist.

Grundsätzlich empfehlen wir immer den Rat des ansässigen Tierarztes wahrzunehmen, um das optimale Futter für den Hund zusammenzustellen und somit signifikant zur Gesundheit des Tieres beizutragen.