fbpx
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Irish Setter

  • Große Hunderassen
  • Familienhunde
  • Begleithunde
  • Jagdhunde
  • Große : 55 bis 67 cm

  • Gewicht : 25 bis 32 kg

  • Alter : 10 bis 14 Jahre

Mit einem anmutigen Anblick und einer durchschnittlichen Widerristhöhe von 55 bis 67 cm, zählt der Irish Setter zu den eher großen aber auch ein wenig zu den mittelgroßen Hunderassen. Auf die Größe verteilen sich im Optimalfall zwischen 25 und 32 kg. Die zu erwartenden Lebensdauer dieser Tiere liegt erfahrungsgemäß bei 10 bis 14 Jahren.

Erscheinungsbild

Das Erscheinungsbild des Irish Setter ist in erster Linie rassig, sowie sportlich und strotzt von Qualität mit einem freundlichem Ausdruck im Auftreten. Die allgemeinen Proportionen der Rasse sind sehr harmonisch. Der Irish Setter trägt eine tiefe Brust, welche vorne eher schmal ausfällt und an den Rippen gut gewölbt ist. Die Lenden dieser Tiere sind besonders muskulös und sorgen für den sportlichen Charakter der Rasse. Abgeschlossen wird die Linie des Hundes durch die Rute von mäßiger Länge, die an der starken Wurzel niedrig angesetzt zur Spitze verjüngt.

Abgerundete wird das edle Erscheinungsbild durch den langen, schon fast mageren Kopf. Fang und Schädel sind in der Regel circa gleich lang und laufen auf parallelen Linien. Geschmückt wird der Kopf durch die dunkel haselnussbraunen oder dunkelbraunen Augen, sowie der feinen, gut zurückgesetzten Ohren mit deutlicher Falte, dicht am Kopf herunter hängend.

Herkunft und Ursprung

Der Irish Red Setter wurde in Irland als Arbeitshund für Jagdwild entwickelt. Die Rasse stammt vom Irish Red and White Setter und einem unbekannten rot gefärbten Hund. Es war ein klar identifizierbarer Typ im 18. Jahrhundert. Der Irish Red Setter Club wurde 1882 gegründet, um die Rasse zu fördern. Der Verein gab 1886 den Breed Standard heraus und hat seitdem Feldversuche und Shows organisiert, um den Standard für die Rasse zu setzen. 1998 veröffentlichte der Verein den Arbeitsstil für die Rasse. Der Standard und der Arbeitsstil zusammen beschreiben die physische Form und die Arbeitsfähigkeit der Rasse.
Der Irish Red Setter hat sich im Laufe der Jahre zu einem robusten, gesunden und intelligenten Hund entwickelt, der über hervorragende Arbeitsfähigkeit und Ausdauer verfügt.

Wesen / Charakter & Hinweise zur Haltung

Irish Setter sind sehr intelligente und energische Hunde. Dementsprechend brauchen sie angemessene, fördernde Beschäftigungen, um den Scharfsinn des Tieres zufrieden zustellen. Hinzu kommt der Bedarf an ausgiebigen und ausgedehnten Spaziergängen, bei denen man den Jagdtrieb der Rasse im Hinterkopf behalten sollte. Hier sollte man in Waldgebieten oder großen Feldern das Laufen ohne Leine vermeiden, es sei denn Ihr Hund ist zu 100% abrufbar.

Die überaus liebevollen und treuen Tiere wollen viel Aufmerksamkeit und Zuneigung, im Gegenzug hat man einen anhänglichen und aufmerksamen Begleiter oder Familienhund.

Felltyp, Farben und Pflege

Das Haarkleid des Irish Setter ist am Kopf, der Vorderseite der Beine und an den Ohrenspitzen kurz und fein. Bei den anderen Körperteilen geht das Fell in eine mäßige Länge über und ist dabei flach und möglichst frei von Locken. Die Federn am oberen Teil der Ohren sind lang und seidig. Außerdem hat der Setter ziemlich viele Haare auf dem Bauch, welche dazu neigen Fransen zu Bilden, die sich über Brust und Rachen erstrecken können. Deswegen sollte man ausreichend Zeit in die Pflege, mittels kämmen, bürsten und waschen stecken.

Die Farbe des Irish Setters ist ein reichhaltiger Kastanienton ohne Spuren von schwarz. Er kann weiße Spuren auf der Brust, am Hals und an den Zehen aufweisen.

Ernährung

Da es sich hier um eine sehr aktive und dabei doch auch recht große Hunderasse handelt, sollte man vor allem auf eine ausgewogenen und fettarme Ernährung achten. Kriterien die zusätzlich, eigentlich immer beachtet werden sollten sind die Größe, das Gewicht, das Alter und der Aktivitätsgrad des Tieres.

Grundsätzlich ist zu empfehlen, in punkto Ernährung, den Rat eines Tierarztes einzuholen. Dieser stellt mit Ihnen das passende Futter mit dem optimalen Nährstoffgehalt zusammen, womit Sie signifikant zur Gesundheit Ihres Tieres beitragen können.